Eva Stockinger-Draxinger aus Böhmzwiesel

Eva Stockinger-Draxinger aus Böhmzwiesel

Aussichtsreich ausgepowert

Wer gerne mal abseits der üblichen Aussichtsbankerl einen wunderschönen Blick auf Waldkirchen werfen möchte und das am liebsten „bewegt in der Natur“, dem lege ich eine wundervolle Walking-Strecke zwischen Böhmzwiesel, Stadl und Auerbach ans Herz. Sie führt durch 3 Dörfer vorbei an Wiesen und Weiden und legt einen wundervollen Blick auf Waldkirchen frei. Die Strecke ist ca. 7 Kilometer lang. Nun werft gemeinsam mit mir einen Blick darauf:

Es ist nicht nur ein Weg, der mit einem Waldkirchen-Panorama belohnt, sondern auch eine Strecke die Gelegenheit gibt, in dörflicher „Bayerwald-Idylle“ nach Feierabend oder am Wochenende den Kopf freizubekommen. Rechts an der Kirche vorbei startet die Route und passiert direkt ein paar Pferde, was durchaus ein schöner Start ist. Nun folgt man dem Weg und hält sich dabei immer rechts.

Im Sommer ist es wunderschön, in der Abenddämmerung zu gehen, wenn der Wald ganz in rotem Licht erstrahlt. Besonders im Herbst ist es besonders, wenn das satte Grün der Wiesen auf das farbige Laub trifft. Ein ausgewogenes Auf und Ab fordert beim Gehen, ohne dabei zu anstrengend zu sein. Nach jedem Anstieg wird man zudem mit einem wundervollen Ausblick belohnt, wie zum Beispiel mit der untergehenden Sonne über einer Pferdekoppel.

Wenn sich einem aus der puren Natur kommend, der Blick auf das Dorf „Stadl“ eröffnet, ist man richtig angekommen, im Hier und Jetzt. Dieses Dorf liegt so idyllisch, dass man sich direkt danach wieder inmitten der Natur wiederfindet.

Und dort, kurz nach dem Dorfausgang, bietet sich die wundervolle Sicht auf Waldkirchen.

Nach einer kleinen Verschnaufpause, um den Blick auch zu würdigen, geht’s weiter ins nächste Dorf „Auerbach“. Ca. ab Dorfmitte geht ein Weg rechts weg und führt durch den Wald hinunter an die Hauptstraße zwischen Waldkirchen und Böhmzwiesel. Aber nur ein kleines Stück, bis man auf der rechten Seite nach der ersten Einfahrt steil den Berg hinauf Richtung Böhmzwiesel geht. Kurz vorm Ziel wird man dann unerwartet von einer Kapelle überrascht. Eine wunderschöne Gelegenheit, um noch ein letztes Mal innezuhalten, bevor man sich zurück zum Startpunkt begibt.

Eine Strecke, die mich persönlich begeistert, weil Sie zu einer kleinen Auszeit in der Natur einlädt, ganz unaufgeregt und alltäglich und doch jedes Mal aufs Neue den Blick schärft für das Schöne um uns herum.

Unsere Tippgeber

Gabi und Anton

Gabi ist eine zugereiste „Europäerin“, verwurzelt in Baden, Spanien und Italien. Der bayerische Wald ist seit über 20 Jahren ihre neue Wahlheimat. Anton, ein gebürtiger Waldler, der in Waldkirchen bis zu seinem Ruhestand eine Bäckerei mitten am Marktplatz betrieben hat, kennt unsere Gegend wie seine Westentasche.  Gemeinsam genießen sie es, sich kulturell und kulinarisch überraschen zu lassen und schauen dabei gerne über den Tellerrand.

© Alle Inhalte dieses Insidertipps, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Videos, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Eva Stockinger-Draxinger. Für die Veröffentlichung der Inhalte auf der Website www.meinwaldkirchen.de wurde vom Urheber ein Nutzungsrecht erteilt.

INSIDERTIPPS

Der Tüpfelfarn – Ein Farn will hoch hinaus

„Ein Beitrag über Farne, langweiliger geht es ja gar nicht“, könnte man als durchschnittlich Naturinteressierter meinen.

Die Wasseramsel in der Saußbachklamm

Die Entdeckungsreise zur Wasseramsel beginnt in der Saußbachklamm, dem einzigartigen Naturschutzgebiet am Rande der Stadt.

Wandeln auf Waldkirchens Wegen

Meine Heimatliebe zu Waldkirchen habe ich ganz offiziell zum Beruf gemacht.

Nervenkitzel, Spaß & Bewegung

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist für meine Familie und mich seit vielen Jahren immer wieder der Besuch des Waldkirchner Kletterwaldes.

Hoch in den Bäumen und draußen in der Natur

Wer einen sportlichen Tag in der schönen Natur genießen will, für den ist der Kletterwald Waldkirchen genau das Richtige.

Vom Suchen und Finden

Es ist unsere Liebe zur Ästhetik und unsere Liebe zu unserer Heimatstadt, die diesem und auch allen folgenden Beiträgen von uns zugrunde liegt.

Waldkonzert – ein Flügel steht im Walde

Einmal im Jahr kann man in Waldkirchen ein musikalisches Sommermärchen im Wald erleben – auf seine natürlichste Art und Weise.

Aktiv Ruhe erleben am Sicklingerberg

In der Natur zur Ruhe kommen und dabei richtig aktiv sein? Das ist kein Widerspruch, sondern gehört für uns unbedingt zusammen.

Die Annehmlichkeiten der Nachbarstadt

Was bewegt uns und unsere Gäste bei Ihrem Aufenthalt in der Villa Breitenberg zu einem Besuch in unserer Nachbarstadt Waldkirchen?