Andreas Gründinger, Leiter Touristinfo Waldkirchen

Andreas Gründinger, Leiter Touristinfo Waldkirchen

Zauberwald – auch ohne Kinder zauberhaft!

Vor mehr als 10 Jahren war die Gartenschau zu Gast in Waldkirchen, und genau zu diesem Zeitpunkt wurde auch der Zauberwald von verschiedenen Künstlern in Waldkirchen sozusagen als Station der Gartenschau installiert. Mehr oder weniger gleichzeitig wurde der Gartenschaurundweg (Wanderweg Nr. 5) ins Leben gerufen, der sich bis zum heutigen Tag größter Beliebtheit erfreut und darüber hinaus sind viele Stationen der Gartenschau bis heute erhalten. Damals waren rund 240000 Besucher zu Gast bei „Natur in Waldkirchen 2007“.

Zurück aber nun zum Zauberwald! Was verbirgt sich dahinter, was kann man sehen, was kann man entdecken? Der Wald zwischen dem Michel Hotel Karoli und Karoli-Badepark war schon immer eine Idylle, die zu einem Spaziergang einlud. Seit der Gartenschau vor mittlerweile 13 Jahren ist er zu einem mystischen Abenteuerspielplatz geworden. Nicht nur Kinder können sich hier auf Entdeckungsreise begeben, sondern auch ohne Kind ist man als Erwachsener hier sehr gut aufgehoben!

2019 war dann eine Klasse der Realschule Freyung zu Gast, die im Rahmen eines Projekts den Zauberwald sogar um einige Erlebnisstationen erweitert hat. Seitdem gibt es neben sehr interessanten Infopunkten zum Thema Wald (z.B. Wie lebt ein Baum?, Warum sind so viele Tiere im Wald zuhause? u.v.m.) auch „Mitmach – Stationen“ wie Bastelstation, Barfussweg oder der Balancier – Station. Ich muss sogar zugeben, dass ich mich selbst beim Balancieren über die Stange erwischt habe J. Neben der Balancier – Station gibt es natürlich noch viele andere Abschnitte, die man unbedingt anschauen und natürlich auch ausprobieren sollte.

Mein Fazit: Auch 13 Jahre nach der Gartenschau ist der Zauberwald absoluter Anziehungspunkt und eine tolle Sache die Groß und Klein in Ihren Bann zieht.

Hier gehts zu den Insider Lieblingsplätzen:

Zauberwald

Unsere Tippgeber

Andreas Gründinger

Als gebürtiger und somit waschechter Waldkirchner kennt er sein Waldkirchen natürlich perfekt. Früher beruflich in der ganzen Welt zuhause, weiß er worauf es ankommt und hat natürlich immer den ein oder anderen Insider – Tipp parat, egal ob Familie, Kulinarik, Shopping oder Natur!

© Alle Inhalte dieses Insidertipps, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Videos, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Andreas Gründinger. Für die Veröffentlichung der Inhalte auf der Website www.meinwaldkirchen.de wurde vom Urheber ein Nutzungsrecht erteilt.

INSIDERTIPPS

Die große Kanzel – Gipfelglück mit Kirchenblick

LYDIA UND MARKUS Die Fotografie fasziniert mich schon seit meiner Kindheit und ich habe das Interesse daran auch nie verloren. Beim Wandern kann man beide Hobbys perfekt kombinieren.

Plöckensteinwanderung

MAX WEBER Heute nehme ich Euch mit auf eine wunderschöne, aussichtsreiche Wanderung auf den 1378m hohen Plöckenstein (Plechy).

Schneespaziergang zum Aussichtsturm

ALOIS WINDPASSINGER Mein Tipp für einen winterlichen Spaziergang bei Schnee, der gut erreichbar und nicht allzu anstrengend ist, sowie mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.

Kapellenrunde Wollaberg

SABINE JAHN Nur wenige Kilometer von Waldkirchen entfernt liegt der Wallfahrtsort Wollaberg.

Lieblingsbankerl an der Berndl Kapelle

SABINE JAHN Mein Lieblingsbankerl steht vor der Berndl Kapelle in Wollaberg.

Es ist Zeit für den Sulzriegel

SANDRA METKO Unser heutiges Ziel sind die Sulzriegel, die auf 1.260 m liegen.

Der Tüpfelfarn – Ein Farn will hoch hinaus

MARCO MÜLLER „Ein Beitrag über Farne, langweiliger geht es ja gar nicht“, könnte man als durchschnittlich Naturinteressierter meinen.

Die Wasseramsel in der Saußbachklamm

MARCO MÜLLER Die Entdeckungsreise zur Wasseramsel beginnt in der Saußbachklamm, dem einzigartigen Naturschutzgebiet am Rande der Stadt.

Wandeln auf Waldkirchens Wegen

HEINZ POLLAK Meine Heimatliebe zu Waldkirchen habe ich ganz offiziell zum Beruf gemacht.