Frank Peters aus München

Frank Peters aus München

Das Kulturhaus HNKKJ– ausgesprochen außergewöhnlich

Als Münchener bin ich kulturell verwöhnt, das kann ich durchaus so sagen. An jeder Ecke werden kulturelle Highlights angeboten und Museen, Theater und Kleinkunstbühnen warten mit hochwertigen Künstlern und Programmen auf uns Kulturinteressierte. Aber ich kann Ihnen sagen, auch hier in Waldkirchen gibt es eine Kulturszene, die mich mit einem ungewöhnlich charmanten Programm überrascht und inspiriert hat. Dreh- und Angelpunkt ist dabei für mich das Waldkirchner Kulturhaus „HNKKJ“.

Hinter diesem ausgesprochen unaussprechlichen Namen steht ein ausgesprochen aktiver Verein, der zu 100% ehrenamtlich mit einem außergewöhnlichen Mix an Veranstaltungen und Themen interdisziplinär von sich reden macht. Ausgesprochen kennt man das Haus unter dem sperrigen Namen „Haus der Natur, Kultur, Kunst und Jugend“ und so breit sich das Haus spricht, so breit ist es auch aufgestellt. Von Exkursionen über Vorträge bis hin zu Workshops erhält man hier einen Überblick zur Flora und Fauna des Bayerischen Waldes. Im Rahmen von Kunstausstellungen präsentieren zudem zeitgenössische Maler ihre Werke und auch klassische Konzerte auf dem hauseigenen Flügel, Kabaretts und Music-Shows mit lokalen und überregionalen Künstlern finden im Kulturhaus regelmäßig statt. Übrigens verlässt das kulturelle Engagement des Vereins auch bisweilen das Haus, wie das alljährige Waldkonzert des HNKKJs beweist.

Besonders sympathisch und spannend finde ich, dass hier Newcomer und Nischenkünstler eine Bühne finden, auf der sie sich zeigen können. Dadurch kommt man auch in den Genuss ganz neuer kultureller Darbietungen. Neulich habe ich hier beispielsweise ein echt cooles Konzert der Sängerin Antonia Peters aus München gehört.

Ein Blick in das Jahresprogramm lohnt sich. Schnappen Sie sich ein Programmheftchen, wenn sie eines erspähen (in der Touristinfo immer verfügbar). Liebevoll, ehrenamtlich und hochwertig von der Agentur Marktgespür gestaltet, womit sie großes Interesse für Kultur in Waldkirchen wecken. Mit Ihrem Kulturhaus hat mich Waldkirchen einmal mehr für Land und Leute gewonnen. Hier im Wald wird gemeinsam einiges auf die Beine gestellt, und das finde ich richtig klasse.

Hier gehts zu den Insider Lieblingsplätzen:

Kulturhaus HNKKJ

Unsere Tippgeber

Frank Peters

Als Gastarbeiter aus der Bayerischen Landeshauptstadt (eigentlich fühlt er sich im Bayerischen Wald nun auch schon ein bisschen zu Hause) treibt es ihn unter der Woche immer wieder in unser zauberhaftes Städtchen. Die kleine Bayerwald Perle hat ihm ein bisschen den Kopf verdreht. Für Frank Peters ist Waldkirchen Lebensqualität pur und das Tor zu dieser so frischen und natürlichen Gegend des Waldes, geprägt von den Bergen Dreisessel, Haidl und Lusen.

© Alle Inhalte dieses Insidertipps, insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken und Videos, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Frank Peters. Für die Veröffentlichung der Inhalte auf der Website www.meinwaldkirchen.de wurde vom Urheber ein Nutzungsrecht erteilt. Bilder: Rainer Schüll

INSIDERTIPPS

Die große Kanzel – Gipfelglück mit Kirchenblick

LYDIA UND MARKUS Die Fotografie fasziniert mich schon seit meiner Kindheit und ich habe das Interesse daran auch nie verloren. Beim Wandern kann man beide Hobbys perfekt kombinieren.

Plöckensteinwanderung

MAX WEBER Heute nehme ich Euch mit auf eine wunderschöne, aussichtsreiche Wanderung auf den 1378m hohen Plöckenstein (Plechy).

Schneespaziergang zum Aussichtsturm

ALOIS WINDPASSINGER Mein Tipp für einen winterlichen Spaziergang bei Schnee, der gut erreichbar und nicht allzu anstrengend ist, sowie mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.

Kapellenrunde Wollaberg

SABINE JAHN Nur wenige Kilometer von Waldkirchen entfernt liegt der Wallfahrtsort Wollaberg.

Lieblingsbankerl an der Berndl Kapelle

SABINE JAHN Mein Lieblingsbankerl steht vor der Berndl Kapelle in Wollaberg.

Christmas Light & Einkaufs Freid‘

HANNES MOTT Erst vor Kurzem hat es mich nach Waldkirchen verschlagen. Eigentlich zum Shoppen, aber irgendwie auch für eine gute Zeit.

Es ist Zeit für den Sulzriegel

SANDRA METKO Unser heutiges Ziel sind die Sulzriegel, die auf 1.260 m liegen.

Der Tüpfelfarn – Ein Farn will hoch hinaus

MARCO MÜLLER „Ein Beitrag über Farne, langweiliger geht es ja gar nicht“, könnte man als durchschnittlich Naturinteressierter meinen.

Die Wasseramsel in der Saußbachklamm

MARCO MÜLLER Die Entdeckungsreise zur Wasseramsel beginnt in der Saußbachklamm, dem einzigartigen Naturschutzgebiet am Rande der Stadt.